Beiträge getagged ‘Hintergründe’

Weitere Themen der Reihe – “Geist und Geld”

26 April 2010

Wirtschaft und Kultur im Gespräch” begann im Jahr des Mannheimer Universitätsjubiläums. In mehreren Podiumsdiskussionen und Vorträgen wurde unter dem Dach des Mannheimer Barockschlosses über das Verhältnis zwischen Geist und Geld diskutiert.

Hier ein Überblick über das Programm, die beteiligten Personen und die Rahmenthemen: » Weiterlesen: Weitere Themen der Reihe – “Geist und Geld”

Die Idee hinter “Geist und Geld”

24 April 2010

Als vor vier Jahren die Universität Mannheim ihr 100-jähriges Jubliäum unter das Motto “Wirtschaftsethik – Wirtschaftswirklichkeit” stellte, lieferte die Philosophische Fakultät Impulse zum Thema in der Reihe “Geist und Geld”. Lebhafte Diskussionen über das oft zwiespältige Verhältnis zwischen der Welt des Geistes und der Welt des Geldes fanden unter dem Dach des Mannheimer Barockschlosses statt.

Dabei ging es weniger um die Klärung der Frage, ob nun Geist oder Geld wichtiger sei. Vielmehr hat die Reihe dazu beigetragen, trennende Gräben zwischen der Welt des Geistes und der Welt des Geldes zu überwinden, eine gemeinsame Sprache und gemeinsame Themen zu finden. Und hier ist die Universität gefordert. Denn ihre Aufgaben beschränken sich nicht auf die Produktion von Wissen und exzellenten Forschungsergebnissen.Eine wesentliche Aufgabe der Universität besteht darin, junge Menschen zu inspirieren, die Gestaltung unserer gemeinsamen Zukunft kreativ in die Hand zu nehmen.

Highlights:
Der Unternehmer Reinhold Würth aus Künzelsau diskutierte mit den Studierenden über sein Verhältnis zur Kunst, Götz W. Werner (Chef der dm-Drogeriemärkte) stellte seine Ideen zum Geist der Freiheit und dem Bürgergeld vor, Frank Merkel (WOB Mannheim) provozierte mit der These, dass Corporate Social Responsibility ein PR-Gag bleibe, solange man darunter nicht mehr als ein wenig Kultursponsoring versteht. Manfred Fuchs (Fuchs Petrolub) erinnerte im Rückgriff auf dei Enzyklika “Centisimus annus” von Papst Johannes Paul II. daran, dass das ökonomische Prinzip lediglich ein formaler Grundsatz sei, dass man jedoch über Ziele und Motive des Wirtschaftens sehr genau nachdenken müsse.

Mehr zum Buch der Reihe “Geist und Geld”

Download: Pressemitteilung zur zweiten “Geist und Geld”-Veranstaltungsreihe [pdf]

Download: Pressemitteilung zur zweiten “Geist und Geld”-Veranstaltungsreihe [pdf]